Sa. + So. - 08. + 09. Juli in Worpswede

Stader Tageblatt - 2017-07-06

Kunst in der Praxis

Bremervörder Anzeiger - 2017-07-05

Bremervörder Zeitung - 2017-06-24

Bremervörder Anzeiger - 2017-05-31

Himmelfahrt 2017 - Aufbruch

Stader Wochenblatt - 2017-05-20

Bremervörder Zeitung - 2017-05-18

Stader Tageblatt - 2017-05-18

Karlshamn - Lokstallarna  ·  04 - 31. März 2017

Stader Tageblatt -2017-03-11

Osterholzer Anzeiger - 2017-01-18

Wümme Zeitung - 2017-01-16

   ! Ausrufungszeichen !

Achtung!

                                                                                       Alle mal hersehen!
                                                                                Wir machen Kunst ... für Euch!

Es sind die Ausrufungszeichen, die diesen wenigen Worten Nachdruck verleihen und die Aufmerksamkeit auf sie lenken.
Dieses Satzzeichen steht im Gegensatz zu seiner schlanken und eleganten Erscheinung für starke Emotionen, Kampfgeist und das energische Einfordern von Zuwendung, aber auch für gebotene Vorsicht und lauernde Gefahr. Wenn es hinter einem kurzen Satzfragment steht, fordert es den Leser unmissverständlich auf, sich mit dem Inhalt zu beschäftigen, hinzusehen, Vorsicht walten zu lassen oder aktiv zu werden. Und es bekräftigt Wünsche und Botschaften nachdrücklich.
Die Wahl dieses kraftvollen Satzzeichens als Ausstellungstitel beinhaltet all diese Intentionen und gibt den beteiligten Künstlern unzählige Interpretationsmöglichkeiten. Und es setzt etwas in Gang. Am Anfang gibt es dem Kunstschaffenden das Signal „Setze Deine Gedanken und Botschaften um in Linien und Farben!“ und wenn die Werke fertig und zu dieser Ausstellung gefügt worden sind, fordert es den Besucher auf „Sieh her, was wir für Dich geschaffen haben und denke darüber nach!“
Und wenn das Ausrufungszeichen seine auffordernde Wirkung entfaltet, bekommt es bald Gesellschaft von seinem Gegenstück- dem Fragezeichen. Die Arbeit in den Köpfen von Künstlern und Kunstbetrachtern beginnt. Es kommen Fragen auf… „Wie setze ich meine Bildidee am besten um?“ auf der einen Seite oder „Was will mir dieses Bild sagen?“ auf der anderen. Am Ende steht dann vielleicht erneut ein Ausrufezeichen, hinter einem „So ist es gut!“ (Künstler) oder einem “ Oh!“ oder „ Ach, so ist das gemeint!“ (Betrachter, vielleicht erleichtert, dass das Titelsignet keine Gefahrenlage kundtat).
Ein Signal für erhöhte Aufmerksamkeit setzt dieser ungewöhnliche Titel im Übrigen bei dieser BBK-Jahresausstellung in der Galerie Altes Rathaus als Hinweis und im Hinblick darauf, dass sie auch ein Beitrag zum Jubiläum „70 Jahre BBK Niedersachsen“ sein wird.
Kunst in Vergangenheit, Gegenwart und vor allem Zukunft braucht viele Ausrufungszeichen!

 

Also - alle hinsehen!

Auf der Suche nach Weihnachten

Stader Tageblatt - 2016-12-30